Existenzgründung ohne Schnickschnack

Letzte Woche Donnerstag hat die Wirtschaftsförderung Rhein Lahn zum 9. Forum Existenzgründung und -sicherung geladen. Dort ging es einmal nicht wie sonst üblich in meiner Filterblase um Internet, Multimedia, Soziale Netzwerke etc., sondern um konkrete Hilfen bei dieser Herausforderung. Im großen Sitzungsaal des Bad Emser Kreishauses wurden wir von Landrat Frank Puchtler begrüßt. Mir gefiel die hemdsärmelige Herangehensweise die mehr den Gründergeist der Zuhörer als die Taten des Redenden in den Vordergrund stellte.

Herr Schäfer von der Handwerkskammer Koblenz stellte sich, seine Kollegen und die Hilfen die Existenzgründer von diesen zu erwarten haben in einem knackigen Vortrag vor. Jeder gründende Handwerker sollte hier das Gespräch suchen, gibt es doch für jedes Problem einen Ansprechpartner und dies kostenfrei.

Kosten und Geld waren die Themen der nächsten beiden Vorträge. Zum einen etwas über Fördermöglichkeiten für Existenzgründung von Hagen Laux aus der Naspa und zum anderen von Frank Kaltheier der uns den ein oder anderen steuerlichen Fallstrick zeigte.

Weniger Fallstricke, mehr Wegweiser und Hilfen gab es beim Vortrag von Ramazan Bilkizi von der Volksbank. Dieser wurde gefolgt von Unternehmensberater Günter Funk, der seinen rasanten Vortrag unter das Motto:“Wer nicht wirbt, der stirbt!„, stellte.

Insgesamt eine Veranstaltung die viele Anregungen bot, die es zu vertiefen gilt. Was fehlte wäre noch ein Vortrag zum Thema „wie kann man das Internet bei einer Existenzgründung sinnvoll einsetzen?“ Ich dachte dabei an mich als Vortragenden, gleich mal mit Herrn Matern von der WFG besprechen. Vielleicht schon am Mittwoch, denn dann treffen im Kreishaus ein paar der Existenzgründer mit der WFG und Herrn Funk zusammen um konkret zu schauen was die Pläne zur Existenzgründung wert sind.

p.s.: Die Folien zu den Vorträgen sollen auf der WFG-Seite zu finden sein…

 

 


28. Juli 2014 von Claus F. Berthold
Kategorien: Business-Change | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert