Glänzen in den Augen

Ich hatte in der letzten Woche ein sehr interessantes Gespräch mit einem jungen Mann, der in einem Job nur die Probezeit geschafft hat. Er meinte es könnte daran liegen das er zu teuer sein – sagte dies aber ohne Verbitterung – im Grunde war er damit ganz zufrieden, will sagen froh darüber. Wir sprachen über Möglichkeiten, was jetzt kommen soll. In meiner grenzenlosen Eingeschränktheit dachte natürlich er sucht jetzt wieder etwas was zu seiner Ausbildung passt. Aber er belehrte mich eines Besseren, er erzählte mir was er eigentlich machen wollte und warum er dies machen möchte. Er malte in bunten Bildern wie sein Leben aussehen könnte, auch wenn er noch nicht alles bis in kleinste Konkret ausgearbeitet hatte. Aus der Erzählung erwuchs ein Bild eines Leben, welches er zusammen mit seiner Frau führen wollte. Besonders gefreut hat mich dann zu hören dass sie seine Ideen nicht nur unterstützt, nein sie baut genau so an der Vision mit.

Das neue Leben beginnt mit einer Berufsausbildung, was bedeutet sie müssten sich finanziell einschränken. Ausbildungsplätze gibt es genug und ja das Ausbildungsjahr hat begonnen, aber das sind keine Hindernisse. Aus dem Ausbildungsberuf entwickelt sich eine Karriere der etwas anderen Art und genau diese will er machen.

Ich habe ihm geraten es zu machen und nicht mehr in seinem alten Beruf zu verharren.

Warum?

Wenn ein Mensch mir mit glänzenden Augen von seinem Traum erzählt und dieser auf einer soliden Grundlage ruht, was kann es für ein Argument geben diesen Traum nicht zu leben?


01. Oktober 2013 von Claus F. Berthold
Kategorien: Geschichten | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert